Jedes Jahr nehmen Fledermäuse ihr Sommerquartier unter dem Kirchturmdach unserer Stadtkirche. 2007 waren es ca. 600 Tiere, die sich hier niederließen, um ihre Jungen zur Welt zu bringen und aufzuziehen. Sie scheinen sich in unserem Kirchturm sehr wohlzufühlen - 2020 wurden ca. 1.000 Tiere gezählt. Es handelt sich um Große Mausohren (Myotis myotis). Diese Tiere sind ausgewachsen 6,5 bis 8 cm lang, haben eine Flügelspannweite zwischen 35 und 43 cm und wiegen etwa 40 Gramm. Sie sind die größten Fledermäuse Deutschlands. Im Sommerquartier leben Hunderte Weibchen in Kolonien zusammen, während die Männchen Einzelgänger sind. In einem Jahr bekommt jedes Weibchen meist nur ein Junges. Bei der Nahrungssuche fliegen die Tiere häufig zwischen Bäumen umher. Dabei entfernen sie sich unter Umständen bis zu zehn Kilometer vom Schlafplatz. Auf dem Speiseplan stehen Nachtfalter und große Käfer, vor allem Laufkäfer. Das Große Mausohr setzt dabei auch auf passive Ortung, d.h. es hört (ohne die Aussendung von Ultraschall) auf die Eigengeräusche der Beute. Die Dacherneuerung der Stadtkirche fand so statt, dass die Fledermausquartiere erhalten blieben. Deshalb erhielt unsere Kirche 2007 vom Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt das Zertifikat "Fledermausfreundlich".

Auch durch die Auszeichnung mit der Plakette "Lebensraum Kirchturm" des NABU (Naturschutzbund Deutschland) 2008 werden die Lebensmöglichkeiten gewürdigt, die unser Kirchturm Fledermäusen und anderen Tierarten bietet. So brüten dort jedes Jahr die Turmfalken und die Mauersegler, die im Sommer als wahre Flugkünstler um den Turm kreisen.

Jedes Jahr führen die „Sielmanns Natur-Ranger“ Jena/SHK eine Fledermauskot-Beräumung im gesamten Kirchturm durch. Rund 3 Zentner Fledermauskot sammeln sich im Verlauf einer Fledermaus-Saison dort an. Die Kirchgemeinde Kahla bedankt sich recht herzlich bei Horst Ertel und allen fleißigen Helfern für den tatkräftigen Einsatz!

Das Team der „Sielmanns Natur-Ranger“ Jena/SHK sucht stets nach Unterstützern und lädt zur Mitarbeit im praktischen Artenschutz für Fledermäuse, Wildorchideen, Vogelwelt und Co. ein und bietet auch eine Mitgliedschaft an. Bei Interesse melden Sie sich gern per E-Mail: naturranger-jena@gmx.de


Mehr Fotos

Große Mausohren im Kirchturm von St. Margarethen, Wunder der Natur, das es beherzt gemeinsam aktiv zu bewahren gilt.  Wolfgang Thonfeld IMG 1424  M. Hellwig Mit uns als Fledermaus-Botschafter auf Abenteuer Natur vor Ort - Werde auch Du aktiv bei uns Sielmanns Natur-Ranger - Team Jena-SHK  Horst Ertel