27.01.2022
Grußwort des Superintendenten

Ich grüße Sie mit der Jahreslosung 2022:

Jesus Christus spricht:
Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen!

Johannes 6, 37

Liebe Besucher unserer Homepage,

Ein zweites Pandemiejahr liegt hinter uns. Jeder hat wahrscheinlich gehofft, dass am Jahresende so nicht mehr erwähnen zu müssen.
Geduld ist weiterhin gefragt. Vielen fehlt diese Geduld inzwischen – und manche hatten Sie – zumindest im Blick auf die Pandemie – noch nie.

Vor vielleicht 3000 Jahren hat schon mal ein Beter geseufzt: "Ich hebe meine Augen sehnsüchtig auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe?" (Psalm 121)

Umso mehr freue ich mich, dass Jesus uns für 2022 wieder ein Mutmachwort zusagt: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen! (Johannes 6,37)

Damals kamen Menschen zu Jesus. Sie wollten Brot zum Leben. Am liebsten das "Brot des Lebens", das nicht verdirbt. Sie suchten Stärkung in den Wüstenzeiten des Lebens.
Und da sagt Jesus: "Dieses Lebensbrot steht vor euch! – Ich bin das Brot des Lebens: Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten."
Die frommen Männer und Frauen sind empört: "Was, du? Wir kennen doch deine Familie. Wir wissen wo du herkommst. Wie kannst du sagen: Ich bin vom Himmel!?"

An Jesus scheiden sich schon immer die Geister! Doch wenn ich zu ihm komme. Voller Vertrauen und mit dem Glauben, dass in Jesus Gott nahe ist. Dann gibt Jesus mir dieses Versprechen: "In allem, was ist und was kommt, bin ich für dich da. Denn – wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen!"

Anders geht es nicht: Nur wenn wir zu ihm kommen! Nur wenn wir uns an Jesus halten, können wir seine Nähe, seinen Trost, seine Hilfe und seine Kraft erfahren. Das ist aber kein theologischer Lehrsatz. Man muss das ausprobieren! – Und dann kann man die Liebe und Hilfe Jesu erfahren. Versprochen! Denn: "Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen!"

Herzliche Grüße, die Nähe und Hilfe unseres Hern Jesus Christus und Gottes reichen Segen!

Ein behütetes Jahr 2022 wünscht Ihnen

Ihr Superintendent Arnd Kuschmierz

 

Die Jahreslosung auf einem Bild aus der Stadtkirche Eisenberg können Sie >HIER< herunterladen


Mehr Fotos

Jahreslosung2022  A.Kuschmierz