St. Michaelis Reinstädt

Die Kirche wurde 1473 eingeweiht und ist eine der interessantesten Wehrkirchen in Thüringen. Im Mittelalter war sie ein Teil der Befestigungsanlage, zu der die Kemenate, das Pfarrhaus und das Forsthaus sowie eine Wehrmauer gehörten. Im Dachgeschoss der Kirche ist noch der Wehrgang erhalten. Die Außenmauern und der Turm haben zahlreiche Schießscharten und Gießerker.



Adressdaten


  • 07768 Reinstädt
    Dorfstraße 77

Beschreibung


1981-1992 wurde die Kirche umfassend saniert. Dabei wurde die einzigartige spätgotische Schablonenmalerei an der Decke wiederhergestellt. Der Kanzelaltar wurde abgebaut. An der Stelle steht heute der gotische Flügelaltar.

Bei den Umbauarbeiten wurde im Chor unter dem Fußboden die alte Mensa gefunden, die vermutlich vom Altar des Vorgängerbaus stammt. 2010 konnte diese zusammen mit dem gotischen Kruzifix aus dem Vorgängerbau unterhalb der Orgelempore wieder augestellt werden.

Die Scherff-Orgel aus dem Jahre 1743 wurde 2007-2009 wieder instand gesetzt.