Aktuell:

 

Bald ist es so weit!

2021 jährt sich der Geburtstag Johann Walters zum 525. Mal. Dies feiern wir in Kahla mit den Veranstaltungen der Johann-Walter-Woche Ende Oktober.

Zudem ist, ganz offiziell, die Orgel das Instrument des Jahres 2021. Da passt es gut, dass wir uns im Oktober auf etwas ganz Besonderes freuen können: Herzlich laden wir ein zur Orgelweihe am 24. Oktober in der Stadtkirche St. Margarethen in Kahla.

Orgelweihe - das ist etwas, das in den meisten Kirch­gemeinden bestenfalls „alle Jubeljahre einmal“ zu erleben ist! Denn nur selten werden Orgeln saniert. Und noch viel seltener gibt es Orgelneubauten!

Nach vielen langen Jahren des Planens, Vorbereitens und nicht zuletzt Geldsammelns, die voller Hoffnungen, aber auch Enttäuschungen waren, ist nun der erste Teil unseres Orgelneubaus, das „Johann-Walter-Positiv“, fertig­gestellt und wird zurzeit in unserer Stadtkirche aufgebaut.

Dass dies möglich geworden ist - und viele von Ihnen haben dazu freundlich und bereitwillig beigetragen - freut uns sehr. Wir erwarten mit großer Dankbarkeit und Spannung die Einweihung dieses bemerkenswerten Instruments und freuen uns auf die Konzerte mit unserer neuen Orgel!

Ihr Förderkreis Johann-Walter-Orgel

 


Die geplante neue Orgel: die Johann-Walter-Orgel in Kahla

Die Margarethenkirche mit ihren 440 Plätzen hat in der Region eine zentrale Rolle. Hier sollte eine gute Orgel zu Gottesdiensten und Konzerten erklingen: sowohl zum Lob Gottes als auch zur Freude der Besucher. Die jetzige Orgel in unserer Stadtkirche ist jedoch inzwischen mangelhaft und stark abgenutzt, die Spielmöglichkeiten sind extrem eingeschränkt. Künstlerischen Ansprüchen wird die Orgel nicht mehr gerecht. Reparaturen sind nicht mehr sinnvoll. Deshalb möchten wir eine neue Orgel bauen!

Sehen Sie sich für nähere Informationen unser Video an!



Weitere Videos:


Kahla sollte sich umfassende Möglichkeiten zur Ausübung von Kirchenmusik leisten, denn es ist der Geburtsort Johann Walters, des "Kantors der Reformation" und "Vaters" der evangelischen Kirchenmusik. Er hatte unmittelbar an den religions- und zeitgeschichtlichen Umwälzungen der Reformation teil und verlieh ihr durch seine Vertonungen von Martin Luthers deutschen Liedtexten und die damit einhergehende Förderung des Gemeindegesangs musikalische Flügel. Mit Luther setzte er sich ein für die Zusammengehörigkeit von Theologie und Musik und damit für den Erhalt der Kirchenmusik durch die Wirren der Reformationszeit. Durch seine Tätigkeit als Komponist, Dichter und Musiktheoretiker hat Walter die weitere Entwicklung der evangelischen Kirchenmusik entscheidend beeinflusst und legte Grundlagen, auf denen Komponisten wie Bach, Händel oder Mendelssohn aufbauten. Mit Recht kann gesagt werden:

Ohne Johann Walter keine evangelische Kirchenmusik!

Dieses Erbe Johann Walters zu bewahren und seine Bedeutung zu würdigen, ist für Kahla aus der Geschichte gewachsene, besondere Verpflichtung. Der musikalischen Innovationskraft, die uns in Walter begegnet, soll in seiner Heimatstadt mit der "Johann-Walter-Orgel" ein Denkmal gesetzt werden!

Wir freuen uns, dass der Sänger und Moderator Gunther Emmerlich Schirmherr für das Orgelbauprojekt in Kahla ist!

Die neue Orgel wird ein ganz besonderes Instrument, das aus zwei unterschiedlichen Orgeln besteht. Diese ergänzen sich und können getrennt gespielt werden, aber auch gleichzeitig von nur einem oder von zwei Organisten. Mit diesem außergewöhnlichen Instrument, das seinesgleichen sucht, eröffnen sich für Kahla und die Region ganz neue musikalisch-kulturelle Möglichkeiten!

Die moderne, zweiflügelige Orgel auf der Westempore mit 31 klingenden Registern lässt das mittlere Fenster frei. Dadurch kommt mehr Licht in unsere Kirche. Gute historische Register der jetzigen Orgel werden übernommen.

Eine kleine Orgel mit beweglichen Flügeltüren lehnt sich in Klang und Aussehen an Vorbilder aus Johann Walters Zeit an. Dieses "Johann-Walter-Positiv" entsteht im Kirchenschiff unten an der Nordwand. Es hat 10 klingende Register und ist sowohl in historischer als auch in moderner Stimmung spielbar.
Der Auftrag zum Bau dieses ersten Teils der Orgel wurde 2017 an die Orgelbaufirma Späth vergeben. Im Herbst 2021 soll die kleine Orgel in der Kirche eingebaut werden.


Unten können Sie den Flyer mit Informationen zum Orgelneubau herunterladen.


Die Planung und den Bau der Johann-Walter-Orgel übernimmt die Firma Freiburger Orgelbau Späth. Für den Orgelerneubau ist mit Kosten von ca. 750.000 EUR zu rechnen. Trotz chronischen Geldmangels wollen und müssen wir dieses Vorhaben angehen. Wir wollen in unserer Kirche wieder eine Orgel in voller Pracht klingen hören! Dafür setzen wir uns mit Mut und Ausdauer ein und mit dem Glauben an bleibende Werte und Freude am Schönen!

Die ca. 200.000 € für den ersten Bauabschnitt, das "Johann-Walter-Positiv", sind mittlerweile zusammengekommen. Diese kleine Orgel befindet sich jetzt im Bau!

Aber erst mit der Hauptorgel auf der Empore wird das geplante Instrument vollständig sein. Bitte helfen Sie uns, die "Johann-Walter-Orgel Kahla" in ihrer Gesamtheit Wirklichkeit werden zu lassen. Mit Ihrer Spende oder der Übernahme einer Pfeifenpatenschaft (ohne weitere Verpflichtungen) werden Sie Teilhaber an diesem ganz außergewöhnlichen Projekt! Dafür sind wir Ihnen herzlich dankbar - ebenso wie allen Spendern und Paten (Liste zum Download unten), die uns bereits unterstützt haben!


Wenn Sie wünschen, erscheint nach Fertigstellung der Orgel bei Patenschaften oder Spenden ab 250,- € Gesamthöhe Ihr Name auf einer Stiftertafel in der Kirche.

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.

Auf Wunsch werden Spendenquittungen ausgestellt, bitte geben Sie dafür Ihre Adresse an.

Spenden bitte per Überweisung an
Evang.– Luth. Kirchgemeinde Kahla

IBAN: DE68 5206 0410 0008 0077 80
BIC: GENODEF1EK1
(Evangelische Bank Kassel)

Verwendungszweck: „Johann-Walter-Orgel“

oder online (bequem und sicher per Lastschrift)
oder direkt hier über das Spendenportal


Herzlichen Dank!


Kontakt:
E-Mail: jwok@gmx.de
Maren Hellwig (Tel. 036424 54238)
Kantorin Ina Köllner (Tel. 036424 78549)


DOWNLOADS